Geschichte der KSC-Fußballschule

2008: 
Am 15. September 2008 wurde die KSC-Fußballschule gegründet. Im Rahmen einer Pressekonferenz stellte der damalige Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, Rüdiger Böhm, zusammen mit dem damaligen KSC-Präsidenten Hubert H. Raase und Rolf Dohmen, der zu diesem Zeitpunkt Manager des KSC war, die KSC-Fußballschule erstmals öffentlich vor.  

Ende September startete das erste Fördertraining im Wildpark. Die ersten Camps folgten in den Herbstferien und seitdem rollt der Ball in der KSC-Fußballschule.

2009:
Im April fand das erste Camp beim Partnerverein FV Bad Rotenfels, wo die KSC-Fußballschule bis heute jedes Jahr gastiert, statt. Die KSC-Fußballschul-Camps in den Schulferien etablierten sich im Jahr 2009 und so fanden neben dem Herbst-Camp erstmals auch Camps in den Faschings-, Pfingst-, Sommer- und Weihnachtsferien statt. Erstmals veranstaltete die KSC-Fußballschule in der Jako-Arena in Karlsruhe-Stupferich sowohl ein Fördertraining als auch ein Hallen-Camp. Außerdem konnte im Jahr 2009 der 500. Teilnehmer der KSC-Fußballschule begrüßt werden. 

2010:
Auch das Jahr 2010 brachte einige Neuerungen mit sich. Im Juli fanden gleich zwei neue Highlights ihren Eintrag in den Fußballschulkalender. So war die KSC-Fußballschule zum einen das erste Mal international für ein Camp beim Partnerverein FC Thun in der Schweiz unterwegs, zum anderen feierte das Girls-Camp seine Premiere.

2011:
Im Juni 2011 veranstaltete die KSC-Fußballschule zum ersten Mal mit ihrem Partner Europa-Park ein actionreiches Übernachtungscamp in Deutschlands beliebtestem Freizeitpark. Zudem freute sich die KSC-Fußballschule im Jahr 2011 darüber, dass der 2500. Teilnehmer seit der Gründung im Jahr 2008 begrüßt werden konnte. Das wachsende Interesse an den Angeboten der KSC-Fußballschule zeigte sich auch darin, dass im Jahr 2011 erstmals mehr als 1000 Teilnehmer jährlich verzeichnet wurden.

2012:
Der Abstieg in die Dritte Liga tat der Euphorie und Begeisterung der jüngsten KSC-Fans aus dem Wildpark keinen Abbruch. Zahlreiche Sommercamps im Wildpark und bei den Partnervereinen sowie jeweils zwei Camps im Europa-Park und beim FC Thun erfreuten sich großer Beliebtheit und waren innerhalb kürzester Zeit ausgebucht.

2013:
Das Jahr 2013 war ein absolutes Rekordjahr für die KSC-Fußballschule. Im fünften Jahr ihres Bestehens gingen 1.300 Anmeldungen ein und die Marke des 5000. Teilnehmers wurde ebenfalls geknackt. Gefeiert wurde das Jubiläum der KSC-Fußballschule mit zahlreichen Highlights. Deutschlandpremiere feierte das Spiel der KSC-Profis gegen die 120 Kids des Jubiläums-Camp. Die Elf um Trainer Markus Kauczinski forderte die Mädels und Jungs nicht nur zum direkten Duell, sondern die Wildpark-Profis besuchten die Fußballschule auch für ein Stationstraining und eine Kinderpressekonferenz. Auch die erstmals veranstaltete Sommerferien-Freizeit im österreichischen Haiming sorgte für viel Begeisterung bei den Teilnehmern.

2014:
War das Jahr 2013 für die KSC-Fußballschule schon äußerst erfolgreich, so wurde dies 2014 noch einmal getoppt. Mit über 1500 Teilnehmern und insgesamt über 60 Events, die häufig bereits sehr früh ausgebucht waren, erlebte die KSC-Fußballschule ein neues Rekordjahr.
Dabei erfreuten sich nach wie vor nicht nur die Camps im Wildpark größter Beliebtheit. Auch die Veranstaltungen bei den Partnervereinen und Kooperationspartnern der KSC-Fußballschule, dem Europa-Park und dem Outdoorzentrum "faszinatour" in Haiming, sorgten einmal mehr für viele lachende Gesichter und unvergessliche Erinnerungen bei den Teilnehmern.
Mit dem mobilen Soccercourt und dem vom Partner EnBW unterstützten, fest in den Camp-Ablauf integrierten KSC-Fußballabzeichen konnten im Jahr 2014 zudem neue Camp-Highlights geschaffen werden.


2015:
Auch 2015 konnte die KSC-Fußballschule ihren Erfolg weiter fortsetzen. Mit über 1800 Teilnehmern bei unseren Camps und Fördertrainings konnte man die Bestmarke aus dem Vorjahr noch einmal topen. Dafür bedanken wir bei unseren Teilnehmern für die große Begeisterung, die ihr bei jedem Training an den Tag gelegt habt.

Ein weiterer Dank gilt dem SSV Ettlingen, der als neuer Partner der Fußballschule sein erstes Camp Anfang November austrug.

2016:
Im Jahr 2016 gab es wieder mehrere Highlights in der KSC-Fussballschule. Im Mai war man mit knapp 45 Kindern zum 5-jährigen Jubiläum im Europa-Park. Actionreiche Erlebinsparkmomente gepaart mit spannenden Trainingseinheiten und einem großen Abschlussturnier machen das Europa-Park Camp seit Jahren zu einem absoluten Highlight im Fussballschulenkalender.
Ein weiterer Höhepunkt war das Profi-Stations-Training für die Teilnehmer der KSC-Fussballschule. Beim KSC-Familientag im Juli bekamen 100 Kids die Chance auf ein von den Profis geleitetes Stationstrainings. Die Kinder wurden in 10er Gruppen eingeteilt und bekamen jeweils ein Profi als Trainer zugeteilt, der sie über eine Stunde betreute. Auch die Kinder des ersten Sommerferiencamps kamen nicht zu kurz. Jede Mannschaft bekam ein Profi zugeteilt, der mit ihnen um den Titel der 2.Liga Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg kämpfte.